Projektbesuch

Was aussieht wie ein gemütliches Zusammensein dreier Äthiopierinnen mit einem Kleinkind, ist das Treffen dreier Äthiopierinnen, von denen sich zwei zuvor noch nie begegnet sind. Trotzdem hat man kein Gefühl von Distanz, oder Unsicherheit, wenn man das Foto betrachtet. Auch in der realen Situation war dieser Besuch sehr entspannt, geprägt von gegenseitigem Verständnis, Offenheit und Respekt für die Situation des Gegenübers.

Möglich gemacht haben diese Begegnung Leti und Elyse von ilanga durch den Besuch bei einer Familie, die durch ilanga unterstützt und betreut wird. Ich* schreibe hier absichtlich «unterstützt und betreut», denn was ilanga macht, ist ein sehr umfassendes und nachhaltiges Angebot von Hilfe für alleinerziehende Mütter und ihre Kinder. 

Wir konnten mit unseren Kindern zwei Familien besuchen und miterleben, wie Leti und Elyse den jungen Müttern mit grosser Herzlichkeit begegneten und mit viel Engagement Hilfe zur Selbsthilfe leisteten. So wurde miteinander besprochen, wie die Mütter sich ein eigenes kleines Business aufbauen und somit finanziell unabhängig werden können. Taucht eine Schwierigkeit auf, wird gemeinsam nach einer Lösung gesucht. Auch über die Ernährung des Kleinkindes und die Suche nach einem Platz in einem «Day Care Center», damit die jungen Mütter ihrer Arbeit nachgehen können, wurde diskutiert. 

Uns hat beeindruckt, mit wie viel Herzblut die Mitarbeiterinnen von ilanga die Mütter begleiten, wie viel Enthusiasmus dahintersteckt und wie realistisch sie die ganze Situation trotzdem einschätzen. Die Unterstützung von ilanga erzeugt keine neuen Abhängigkeiten, sondern ist darauf ausgelegt, die Mütter zu stärken und in ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben zu begleiten. Davon profitieren schlussendlich die Mütter und natürlich ihre Kinder, aber auch deren Kinder. Denn: Wer nicht in Armut aufwächst, hat einfach deutlich bessere Chancen, die Schule bis zum Ende zu besuchen. Und Bildung stellt den Schlüssel in der Entwicklung dieses Landes dar.

 

Dieser Einblick ins Projekt ilanga wurde für uns im Rahmen unserer Reise durch Äthiopien im Oktober 2019 möglich. Die Reise wurde durch Annemarie Guerts und Semere Gedamu organisiert und Semere hat uns in diesen zwei  Wochen nicht nur als Führer, sondern auch als Freund begleitet.

 

*Iris Wehrle, die mit ihrer Familie im Herbst 2019 ilanga in Addis Abeba besucht hat.

Kontakt

ilanga

Wauwilermoos 6

CH-6243 Egolzwil

Annemarie Geurts

Tel. 078 789 69 09

 

Luzerner Kantonalbank

6002 Luzern

IBAN CH16 0077 8203 3971 5200 1

BIC/SWIFT LUKBCH2260A

 

 

verein@ilanga.ch